Senioren

Golf & Country Club Blumisberg

Captians Turnierberichte 2020

Herbstmeisterschaft in Bogogno

Trotz Corona reisten 21 Senioren nach Bogogno, um am diesjährigen Herbstausflug teilzunehmen. Verstärkt wurden sie durch einen „Lokalen“, der täglich von Stresa anreiste und mitspielte. Zum Glück war das obere Piemont mit tiefen Fallzahlen relativ sicher, so konnten wir unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften unbeschwert spielen.

Serena vom Golfresort hat uns wie immer herzlich empfangen und uns alle persönlichen Wünsche von den Augen abgelesen. Der Service und das Essen waren sehr fein und auch die vorgeschlagenen Weine waren köstlich.

Die Stimmung unter den Teilnehmer war entspannt, wurde doch viel gelacht aber auch über wichtige Themen diskutiert, zudem blieb viel Raum, um die Kameradschaft zu pflegen, gemeinsam eine Zigarre zu rauchen oder sich über das Golfspiel auszutauschen.

Einer der kulinarischen Höhepunkte war das gemeinsame Nachtessen am Montag in der Vecchio Fienile (Heuschober), hier durften wir die lokale italienische Küche in vollen Zügen geniessen.

Die Meisterschaft, welche über zwei Tage gespielt wurde, fand am ersten Tag in Castel Conturbia und am zweiten Tag in Bogogno auf Conte statt. Alle wurden gefordert und vor allem die schnellen Greens am ersten Tag bereiteten vielen von uns Mühe. Das Wetter war für die Jahreszeit eher etwas kühl und die Parcours teilweise sehr feucht. Dennoch waren am zweiten Meisterschaftstag auf Conte alle voll motiviert und wollten ihr bestes Golf abrufen, was jedoch nur teilweise gelang.

Eine Ausnahme muss ganz sicher erwähnt sein, nämlich das „Hole in one“ auf dem zweiten Loch von Guy Emmenegger, herzliche Gratulation, top gemacht.

Gespielt wurde in zwei Kategorien nach Stableford-Punkten: Rangliste Bogogno 2020

–        Sieger ab gelb mit Hdcp bis 18.5 und somit Herbstmeister wurde Jean-Daniel Winkler mit 67 Punkten

–        Sieger ab blau mit Hdcp über 18.5 und älter als 70 und somit Super-Seniorenherbstmeister wurde Georg Steiger mit guten 66 Punkten

Das TP, ein 4-er Texas Scramble stableford, fand am Dienstag auf dem anspruchsvollen Parcours Bonora statt, hier teilten sich 3 Teams mit je 40 Punkte die Plätze.

Eine „Restequipe“ von 13 Senioren spielten am letzten Tag noch eine 3-er Scramble Strokeplay bogey auf Conte. Vorgesehen war zu Beginn Varese, doch haben wir uns entschieden nicht in der Lombardei Halt zu machen.

–        Gewonnen wurde dieses Abschlussspiel von Team Hodler mit +7, gefolgt von Team Gautschi mit +6, dem Team Burren +4 und Team Winkler ebenfalls mit +4.

Vor dem Heimweg Richtung Schweiz stärkten sich alle Senioren bei Salat und Pasta.

Ich persönlich ziehe als Captain eine positive Bilanz trotz erschwerten Bedingungen und danke allen teilnehmenden Senioren für ihre aktive Teilnahme.

Mir hat es sehr viel Spass gemacht diesen Ausflug zu organisieren und zu leiten.

Ein ganz spezieller Dank gebührt Jakob Heuscher für die professionellen Fotos.

Markus Burren Captain     

 Jakobs Fotos

 

 

 


Die Martini Gans

…ist ein traditionelles Golfturnier der Senioren des GCC Blumisberg. Aber was hat es mit der Martini Gans auf sich??

Eine Erklärung geht wie folgt – und ich finde sie ist die lustigste:

Der Volksmund erzählt, dass Martin (nicht gleichzustellen mit unseren Martin’s) versuchte einer Wahl zum Bischof von Tours zu entgehen und versteckte sich deshalb in einem Gänsestall. Das laute Geschnatter der Gänse brachte seine Anhänger aber auf seine Spur und er wurde in der Folge als Bischof feierlich eingesetzt. – Fragt Noldi, wenn ihr mehr zu Gänsegeschnatter wissen wollt.

Effektiv liegt Grund aber im wirtschaftlichen Bereich:

Am 11. November ist Namenstag des Heiligen Martin von Tours. Zu diesem Tag gehört traditionell ein Festessen, die Martinigans. Gleichentags endete nämlich das bäuerliche Wirtschaftsjahr. Martini markierte also das Ende der Feldarbeiten (bei uns gleichzustellen mit dem Ende der Golfsaison). Das Gesinde erhielt an diesem Tag seinen Lohn. Knechte und Mägde konnten ihren Dienstherrn wechseln (siehe zB Emily). An diesem Termin wurden ferner neue Pachtverträge abgeschlossen (ev. war es auch ein Masterplan) und Steuern bezahlt. Eine Gans war oft eine bevorzugte Zinsbeigabe an den Grundherrn (Die Senioren sind ja Aktionäre und damit auch Grundherren). Dazu gibt es Quellenangaben aus dem Jahr 1395.

Weitere Analogien mit uns Golfern und unserem Club überlasse ich Euch.

Herzlich

Jakob Heuscher : Photos                 


.

Coupe Surprise „Chemie“ 2020

Wow, Super Spielsystem, Toll, Bravo, das alles von vier „Chemikern“ organisiert ……… usw.

…….. diese Aussagen habe ich während dem Tunier neben vielem anderen gehört !!!

Gewinner waren: Markus Gautschi (Präsentator), Martin Hodler, Jörg Baumann und Cuck Monnier

                                                      ein grosses Dankeschön an Euch vier von uns allen!!!

Robert:  Mail an unsere Sponsoren!


 

Captain’s Price

34 hochmotivierte Senioren starteten am letzten Donnerstag ab 10.00 Uh auf beiden Tees zum diesjährigen Captain‘s Price, ein Höhepunkt
der Sektion im Corona-Jahr.

Gespielt wurde ab weiss, ein Stableford netto gewertet, zusätzlich mit zwei Spezialwertungen gespickt.
 
Der Platz war wie immer in einem top Zustand, auch die erst kürzlich gesandeten Greens konnten der Spielfreude nichts anhaben. Das
schöne Wetter unterstützte das persönliche Spiel auch noch.

Alle waren sich nach geschlagener Schlacht, die etwas länger als normal ab gelb gedauert hat, einig, Blumisberg von hinten ist ein
anderer Platz. Erschwerend kam die Bise dazu, die die langen Löcher noch länger werden liess.

Gute und entspannte Stimmung herrschte beim gemeinsamen Apéro, wo eifrig diskutiert wurde. So standen unter anderem die letzten Meinungs- bildungen zum bevorstehenden Abstimmungswochenende an.

Zufrieden genossen die Senioren das gemeinsame Nachtessen auf der Terrasse, fein gekocht und präsentiert durch unser Gastro-Team um
Emily, bravo und besten Dank.

Mir als Captain hat es viel Spass gemacht mit euch zusammen diesen Nachmittag und Abend zu verbringen. Herzlichen Dank an alle teilnehmenden
Senioren.

Resultate (netto):
1. Martin Hodler  32 Punkte
2. Christian Bärtschi  30 Punkte
3. Markus Burren  29 Punkte

Loch 5:  Nearest: mit 4.05 m  Antonio Covella
Loch 18: Longest: mit 220 m  Werner Herren

Markus


Triangulaire mit Gstaad und Interlaken

Gestern Donnerstag trafen sich (Corona bedingt) 51 motivierte Senioren zum diesjährigen Freundschaftstreffen zwischen Gstaad, Interlaken bei uns in Blumisberg. Gut gelaunt und ausgerüstet gegen die warmen Temperaturen wurde ab 10.00 Uhr auf den Tees 1 und 10 zeitgleich gestartet.

Der Platz war durch unsere Green-Keeper ausgezeichnet vorbereitet worden. Ein grosses Dankeschön an die Equipe der Green-Keeper.

Gespielt wurde ein 3er Scramble Bogey im gemischten Team. Einige ältere Semester profitierten vom Abschlagsvorteil.

Bei der wohlverdienten Zwischenverpflegung genossen alle den speziellen Eistee von Emily und die frischen Weisswürste mit Brezel.

Nach geschlagener Schlacht war das „Welcome-Bier“ auf der Terrasse heiss begehrt, um den ersten Durst zu löschen. Spontan tauschten sich die Senioren bereits vor der Dusche über Gott und die Welt aus.

Beim Apéro hiess Markus die Gäste und Freunde aus Interlaken und Gstaad herzlich willkommen und nahm vor dem feinen Nachtessen, serviert wie immer von Emily und ihrer Crew die Preisverteilung vor.

Daniel Bögli, Seniorencaptain von Interlaken und Peter Bucher vice-captain von Gstaad bedanken sich für den tollen Empfang in Blumisberg und den super Tag, den sie bei uns verbringen durften. Nächstes Jahr treffen wir uns am 09.09.2021 in Interlaken, die Einladung steht.

Gewonnen haben die Bogey-Competition die folgenden Teams:

  1. Heuscher Jakob, Söderström Erik, Knuchel Ulrich mit +5
  2. Spycher Beat, Streit Daniel, Steimle Victor mit ebenfalls +5
  3. Covella Antonio, Kästli Peter, Aebi Walter mit +3

Die ausgespielten Spezialpreise wurden gewonnen von:

–        Loch 18: Longest drive: Rubi Heinz (Interlaken)

–        Loch 14: Nearest-to-the-pin: Kästli Peter (Interlaken)

Beim feinen Nachtessen wurde viel diskutiert und alle haben den schönen Abend voll genossen.

Das Wetter war auf unserer Seite, viele neue Bekanntschaften konnten geschlossen werden und die Stimmung unter den Senioren war sehr entspannt.

Ein gelungener Seniorenanlass

Markus Burren, Captain der Senioren
Photos: Jakob Heuscher


2. Freundschaftstreffen mit dem Mens-Club (Jung -Senioren)

Bei perfektem Golfwetter starteten 37 Teilnehmer zum diesjährigen Scramble Senioren mit dem Mens-Club. Unser Hoffotograf Jakob Heuscher hat bereits beim Start für die entsprechende Lockerheit beigetragen (siehe Bilder in der Homepage)

Unsere Damen vom Sekretariat haben bei der Einteilung der Flyghts ein gutes Händchen bewiesen. Die gute Mischung zwischen „Jungsenioren“ und Senioren in den 3er Flyghts hat zu ausgezeichneten Resultaten geführt.

Die sehr guten Platzverhältnisse und auch das schöne Wetter mit angenehmen Temperaturen haben das ihre zur guten Stimmung beigetragen.

Beim anschliessenden Apéro und der Siegerehrung wurde in entspannter Atmosphäre über Gott und die Welt diskutiert und philisophiert.

Unser Obmann Werner Herren hat in einem kurzen Rückblick auf die Entstehung dieses Turniers hingewiesen. Unsere Ziele: Miteinander und nicht gegeneinander und betrachten wir den MC als Vorstufe zur späteren Mitgliedschaft bei den Senioren. Einer Doppelmitglied-schaft steht absolut nichts im Wege. Wie Figura zeigt: geht ja…! Wer am Donnerstag Lust und Zeit hat zum Golfen und  gemütlichen Stunden am 19ten Hol nicht abgeneigt ist, ist herzlich willkommen.

Zur Siegerehrung:

Die Nettosieger mit 62 Nettopunkten sind:  Oswald Udry / Alfons Lehmann und Roland Wettstein

Mit dem gleichen Brutto-Resultat wie die Sieger von 67 Punkten wurden Thomas Baumann und Patrick Zurkinden zweite. Chapeau als 2er Flyght.!

Mit einem gemeinsamen Nachtessen aus der ausgezeichneten Blumisbergküche ist der Abend in gelöster und aufgeräumter Atmosphäre ausgeklungen.

Wir freuen uns alle auf die nächste Austragung im 2021.

Organisation: Markus Burren
Bericht: Werner Herren 
Photos: Jakob Heuscher und Werner Herren


 Seniorenmeisterschaft

Gut gelaunt und top motiviert trafen sich gestern rund 50 Senioren zur diesjährigen Seniorenmeisterschaft in Blumisberg ein. Trotz Corona, eine stattliche Zahl von Spielern, Bravo und Gratulation an alle Teilnehmer.

Der Platz war in einem ausgezeichneten Zustand und der Wettergott versprach uns einen letzten Hochsommertag. Besten Dank an das Greenkeeper-Team für die tolle Arbeit zu Gunsten unseres Platzes.

Nach der Meisterschaft trafen sich die Senioren zum wohlverdienten „Apéro riche“, offeriert vom Vernon Stuber einem „jungen Neu-Senior“. Ein grosses Dankeschön für die feinen Häppchen.

Die Stimmung war entspannt und der Austausch fleissig und wie immer intensiv.

Gestartet wurde ab Tee 1+10 in 3-er Flights, wobei auf Tee 1 die Strokeplay-Spieler in handicap absteigender Reihenfolge starteten.

Die Resultate zeigen, dass jeder mit den Tücken des Platzes und sich selber zu kämpfen hatte, denn es gab in den 3 Kategorien nur zwei Spieler, die das Handicap verbessern konnten.

Diese zwei Jungen heissen: Markus Gautschi und Christian Bärtschi, herzliche Gratulation!!

Nun zu den Resultaten:

Kategorie 1: Meisterschaft Strokeplay brutto:

  1. Gautschi Markus              brutto 80
  2. Udry Oswald                     brutto 84
  3. Schibler Stefan                 brutto 84

 

Kategorie 2: Netto Stableford:

  1. Durrer Erwin                     34 Punkte
  2. Grütter Daniel                  34 Punkte (der Ältere gewinnt)
  3. Schmutz Daniel                33 Punkte

 

Kategorie 3: Supersenioren: Stableford:

  1. Spielmann Pierre              33 Punkte
  2. Eugster Otto                     31 Punkte
  3. Oehler Kurt Theodor       27 Punkte

Als Captain der Senioren, bin ich stolz und zufrieden, dass eine so stattliche Anzahl Senioren die Meisterschaft gespielt haben. Herzliche Gratulation den Gewinnern, insbesondere Markus Gautschi zum Seniorenmeister 2020.

Mir stellt sich eine neckische Frage: Kann man schon heute von einem Generationenwechsel sprechen? Jeder soll für sich selber diese Frage beantworten.

Besten Dank an alle für eurer Engagement und weiterhin eine erfolgreiche Saison 2020

Sportliche Grüsse

Markus Burren

Photos: Jakob


Blumisberg zu Besuch in Luzern

Am letzten Donnerstag fanden sich 24 hochmotivierte „Blumisberger“ Senioren auf dem schönen Golfplatz Lucerne hoch auf dem Dietschiberg ein, um das gemeinsame Freundschaftsturnier zu bestreiten. Gespielt wurde ein 4er Scramble in gemischten Flights.

 Das Wetter zeigte sich zu Beginn von seiner besten Seite, war es doch heiss und schwül. Doch schon bald zog eine Gewitterfront auf und die letzten Flights hatten gerade einmal 4 Loch gespielt als der Clubmanager zum Unterbruch schoss. Zurück im Clubhaus traf man sich zum ersten Drink und einem kleinen Zwipf und harrte der Dinge, die da kommen werden.

 Der Wettergott war uns nicht hold genug, den die Beurteilung des Radars zeigte einen möglichen Unterbruch von ca. 2 Stunden auf. Werner Günthör der Captain der Luzerner Senioren entschied somit schweren Herzens das Spiel definitiv abzubrechen. Dank der grossen Flexibilität der Küche, konnte das gemeinsame Essen vorgezogen werden. Der kameradschaftliche Teil kam, am 4er Tisch (coronabedingt), für einmal nicht zu kurz.

 Gegen 17.00 Uhr klarte das Wetter wieder auf, der Platz wurde freigegeben, und so liessen es sich einige Blumisberger nicht nehmen noch einige Loch spielen zu gehen. Andere bevorzugten die Terrasse mit dem fantastischen Blick auf den See, den Bürgerstock und die Rigi, um dem letzten Schwatz mit Café zu frönen.

 Werner Günthör überraschte die Blumisberger mit einem gratis Greenfee, gültig bis Ende Saison, damit der Platz doch noch ganz gespielt werden könne, ein grosses Dankeschön für dies tolle Geste.

 Der Ausflug nach Luzern war dennoch spannend und abwechslungsreich und wir freuen uns schon heute unsere Luzerner Freund am 12.08.2021 in Blumisberg wieder willkommen zu heissen.

 Markus Burren, Captain

Photos: Jakob

 


 

Wylihof bei uns zu Besuch

Gestern Donnerstag, den 20.07.2020 trafen sich (Corona bedingt) 52 motivierte Senioren zum diesjährigen Freundschaftstreffen der beiden Club in Blumisberg. Gut gelaunt und ausgerüstet gegen die heissen Temperaturen wurde ab 10.00 Uhr auf den Tees 1 und 10 zeitgleich gestartet.

Der Platz war in einem ausgezeichneten Zustand, die Greens für einige Spieler etwas zu langsam jedoch sehr gut präpariert. Ein grosses Dankeschön an die Equipe der Green-Keeper.

Gespielt wurde ein 4er Scramble im gemischten Team, wobei unterwegs einige Zusatzpunkte gesammelt werden konnten.

Bei der wohlverdienten Zwischenverpflegung genossen alle den speziellen Eistee von Emily und die frischen Weisswürste mit Brezel.

Nach geschlagener Schlacht war das „Welcome-Bier“ auf der Terrasse heiss begehrt, um den ersten Durst zu löschen.

Einige Senioren liessen es sich danach nicht nehmen noch kurz in den Pool zu springen.

Beim Apéro hiess Markus die Gäste und Freunde aus Wylihof herzlich willkommen, entschuldigte unseren Obmann Werner Herren und richtete allen seine besten Grüsse aus. Leider liess der gesundheitliche Zustand seiner Frau sein Beisein nicht zu. Wir wünschen seiner Frau gute Besserung, viel Energie und Geduld.

Roland Salzmann Spielleiter der „Wylihöfler“, bedankte sich für den tollen Empfang und die Gastfreundschaft in Blumisberg und freut sich bereits heute auf das Treffen im 2021 in Wylihof. Roland entschuldigte ebenfalls seinen Obmann / Captain, der infolge Unfalls ausgefallen war, auch ihm wünschen wir gute Besserung

Ein Freundschaftstreffen zeichnet sich jedoch auch durch Toleranz und Akzeptanz aus, denn das spielerische und gesellschaftliche Zusammensein steht im Vordergrund. So wurde der Fehler in der Rangliste locker von allen weggesteckt. Das nächste Mal werden dann die Zusatzpunkte von allen auf der Scorekarte notiert und vom Sekretariat in die Wertung übernommen.

Die ausgespielten Spezialpreise wurden gewonnen von:

–        Loch 6: Longest drive: Schmutz Daniel

–        Loch 14: Nearest-to-the-pin: Fasola Silvio

Beim feinen Nachtessen, serviert von der Gastro-Equipe um Emily, wurde viel diskutiert und den super Abend von allen genossen.

Aus Sicht des Captains war das erste Freundschaftstreffen im 2020 nach Corona ein gelungener Anlass. Das Wetter war auf unserer Seite, viel neue Bekanntschaften konnten geschlossen und die Stimmung unter den Senioren war sehr entspannt.

Markus Burren, Captain der Senioren

Photos: Jakob Heuscher

 


1. Höck
.

Das erste echte Zusammentreffen der Blumisberg – Senioren im Golfjahr 2020. Runde 50 Senioren 
waren beim Spiel und beim Höck dabei. Super. Jetzt können auch wieder die Competitions starten. 
Und der Apéro riche war wirklich riche!! Bravo Golf-Restaurant und Crew!! Und danke den Organi- satoren unserer sehr geschätzten Zusammenkünfte. Macht weiter so! 

Und ja – wir haben applaudiert.

Fotos und Text by Jakob Heuscher